Freiheit – eine Ausstellung zur Einstellung

Ausstellung Freiheit

von Björn Nonhoff

in der Rampe, Kunstverein Ebersberg
Im Klosterbauhof 6 | 85560 Ebersberg

Die Ausstellungen des Münchner Künstlers Björn Nonhoff sind spektakulär in ihrer Inszenierung. Bilder, Raum und Installationen werden zu einem erlebbaren Ereignes, das inspiriert und tief bewegt. Mit einfachen Mitteln gelingt es dem Künstler seine Botschaften mit Herz zu neuen Kombinationen und erstaunlichen Momenten zu kombinieren. Prädikat sehr sehenswert.

Zeitgenössische Kunst die über den Rahmen hinaus geht.

Programmpunkte

Freitag, 19.10.2018 – ab 19 Uhr Vernisage
und Herr Gerald macht Schallplattenunterhaltung

Samstag, 20.10.2018 – 14 bis 18 Uhr
individuelle Freiheit mit anwesendem Künstler

Sonntag, 21.10.2018 – 10 bis 16 Uhr
Herr Nonhoff erzählt Geschichten um 11 Uhr

Freiheit ist eine Einstellung. Und  für nächstes Wochenende auch eine Ausstellung

Björn Nonhoffs Gedanken zur Freiheit

Ich hatte selbst nur ein paar Minuten in meinem Leben vielleicht einen Eindruck, was Freiheit bedeutet.
Sie ist mir der wichtigste Wert in meinem Leben. Und dennoch bin ich gefangen in mir, meinen Gewohnheiten, Süchten, Bräuchen Handlungs und Denkweisen.

Vielleicht habe ich ja in meinem Leben das Glück noch ein paar Momente dieser Einstellung und dieses Gefühls zu erleben. Wenn mir diese Ausstellung, die Werke oder etwas dabei unterstützt bin ich sehr dankbar.

Was bedeutet Freiheit?
Wie wird sie gelebt und erlebt?
Wieviele Minuten erlauben wir uns frei zu sein?
Sind wir angenommen und geliebt oder abgelehnt und gehasst wenn wir frei sind?
Was gibt es jenseits von Hoffnung und Angst?
Ich stelle mir diese Fragen, habe viel weniger Antworten als Fragen und
bin so frei sie zu einer Ausstellung einzuladen.
Wenn sie mit einer Einstellung von Freiheit kommen freut es mich.
Und ich werde so frei sein, dem Titel Freiheit nicht gerecht zu werden.

in der Rampe, Kunstverein Ebersberg
Im Klosterbauhof 6 | 85560 Ebersberg

 

Der Grafinger Künstler arbeitet als IT Architekt in einem Münchner Dax 30 Konzern. Er  ist Beirat des Kunstvereins Ebersberg. Er ist mit seinen Videoarbeiten und Papierarbeiten in den letzten Jahresausstellungen vertreten. Neben moderner Kunst erzählt er Geschichten und schreibt Bücher. Sein neustes Werk “Punkt” ist dieses Jahr im Selbstverlag zusammen mit der Designer Lucia Ott entstanden. Seine Kunstwerke sind Energie geladene, abstrakte Werke auf Leinwand und Papier. Auf die Frage – was malst du ? – ist Herr Nonhoff eher sprachlos und stammelt das Wort “buntes Chaos”. Am Sonntag um 11 Uhr erzählt er Geschichten. Zumindestens der Eintritt ist frei.