Jahresausstellung – Ebersberger Hängung

Ebersberger Jahresausstellung Aufbau

Jahresausstellung und Ebersberger Hängung

Niemand ahnte, dass im Jahre 2017 die Kunst um eine Hängungsform erweitert wurde. Neben der seit vielen Jahren bekannten Petersburger Hängung sprechen studierte Kunstexperten jetzt auch von der Ebersberger Hängung, die ein kleiner, feiner und wild entschlossener Kunstverein mit seinen Mitgliedern erfand, um einen verstaubten Kunstbegriff erlebbar und diskutierbar zu machen. Doch fangen wir beim Anfang an.

JahresAusstellung der Mitglieder im Kunstverein Ebersberg – 2017

Ein mal järhlich werden alle Mitglieder eingeladen ihre Werke, ihr Schaffen in der Jahresausstellung des Kunstvereins Ebersberg zu präsentieren. Diesmal gab es kein Thema, sondern eine Vorgabe, einen Kubikmeter an Raum oder 1,5 Quadratmeter an Fläche. So gross durfte insgesamt das eingereichte Material eines Künstlers sein.

Pertersburger Hängung

Um diesen Schatz zu präsentieren griff der Vorstand Andreas Mitterer zu einem alt bekannten Mittel. Nicht ein museales Hängen, an dem die Wirkung des einzelnen Werkes bedacht wurde. Sondern das präsentieren aller Werke mit dem Nutzen der gesamten Fläche. Bekannt unter dem Namen Petersburger Hängung.

Ebersberger Hängung – etwas Spass darf sein

Es war die erste Hängung bei der ich mitwirkte. Einen ganzen Raum gestaltete. Ausgewählt, positioniert, ausprobiert, genagelt, ausgerichtet und gehängt. Gestellt, diskutiert. Es war nicht jeder gleich auf Anhieb glücklich. Doch wann im Leben ist das schon so? Die Kunst war es mehr als 300 Werke in die unteren Räume des Kunstverein Ebersberg zu positionieren. Da kann und wird vieles passieren. Premieren in denen Triptichons in drei verschiedenen Räumen waren. Das soll schon mal vorkommen. Allerdings haben sie nebeneinander auch gelinde gesagt bescheiden gewirkt und das Konzept durchbrochen. Mehr als drei selbe Stilrichtungen oder Rahmen nebeneinander funktionierte nicht. Und wie bei der Petersburger Hängung ging es darum, den ganzen Reichtum an Künstlerischem Schaffen einen Raum zu geben.

Es hat Freude gemacht und wurde durch die Zahlreichen Besucher belohnt.

Reaktionen der Presse zur Jahresausstellung

Die Zeitung ließ diese Fülle natürlich nicht unkommentiert. Hier einige Artikel aus den Regionalen Kulturteilen, sowohl der Süddeutschen als auch dem wunderbaren Anzeigenblatt.

  • http://www.sueddeutsche.de/muenchen/ebersberg/ebersberg-auf-tuchfuehlung-1.3655020
  • https://www.meine-anzeigenzeitung.de/lokales/ebersberg/kunstverein-wird-trendsetter-8678997.html

Kunst und Social Media über die Ebersberger Hängung bei der Jahresausstellung

Viel erstaunlicher finde ich, was jetzt bei Google in der Bildersuche unter Ebersberger Hängung auftaucht. Der Begriff hat sich innerhalb kürzester Zeit ettabliert und man findet die ersten 20 Treffer nur mit Fotos aus der Jahresausstellung.

So findet man auch bei Twitter einen neuen Hashtag: #ebersberger HängungUnd folgendes Video, dass einer der Künstler liebevoll geschnitten hat.

Bilder vom Aufbau der JahresAusstellung

Ebersberger Jahresausstellung Aufbau

Ebersberger Jahresausstellung Aufbau

Comments are closed.